Archiv der Kategorie: Vereinsleben

Jubiläum: 50 Jahre Gymnastik beim TuS

In einer Feierstunde feierte die  Gymnastikabteilung des TuS Sörgenloch ihr 50jähriges Bestehen.

Torsten Wettig, der Vereinsvoritzende des TuS, berichtete, dass seit 1966 die Gymnastikabteilung mit ihren drei festen Übungsgruppen ein wichtiger Bestandteil des Vereinslebens darstellt.  Er würdigte in dieser Feierstunde die kontinuierliche Leistungen und die Arbeit der Damen-Seniorengruppe ‚Seelocher Spätles‘, der Frauenausgleichsgymnastik und der Frauen Mittwochsgruppe während dieser langen Zeit.

Ansprache

Später kamen noch zwei weitere Herrengymnastikgruppen und mehrere Kursangebote wie Zumba, die Tanzgruppe und die Gruppe ‚Senioren mobil mit Musik‘ hinzu.

DamenGym

Die Damen der Gruppe ‚Senioren mobil mit Musik‘, eine Kooperation des TuS mit dem Sörgenlocher Seniorenheim, zeigte während der Feierstunde ihr vielfältiges Bewegungsprogramm.

zumba

Sportlicher ging es bei der Darbietung der Zumba-Gruppe zu.

Zuschauer

Sie rissen die anwesenden Gäste zu Begeisterungsstürmen mit.

SceepRooping

Abgerundet wurde das Programm durch die Darbietung der Rope Skipping Gruppe des befreundeten TV Udenheim.

 

Internationales Fußballturnier in Udenheim

Parallel zur Europameisterschaft richtete der Lions Club Nieder-Olm zusammen mit der SG Sörgenloch-Udenheim am 02. 07. 16 ein Fußballturnier für Flüchtlinge aus.

FTurnier2016

56 Flüchtlinge und Asylbewerber aus Syrien, Afghanistan, Iran, Georgien, Somalia folgten der Einladung nach Udenheim und traten in 7 Mannschaften mit wohlklingenden Namen wie Hearts of Asia, Somalia, Interlöwe Saulheim oder Juku Alzey an. Einige der Teilnehmer, die alle hier in der Region untergebracht sind, nahmen bereits an den im Vorfeld des Turniers angebotenen Trainingseinheiten teil. Für die Turnierteilnehmer waren Fahrdienste organisiert, oftmals begleiteten die Betreuer „ihre“ Flüchtlinge. Die 7 Mannschaften spielten in zwei Gruppen, jeder gegen jeden – und im umkämpften Finale gewann „Heart of Asia 2“ 3:0 gegen „Interlöwe Saulheim 2“.

„Unsere Schützlinge haben diesen Tag sehr genossen“, dankte ein Nackenheimer Betreuer den Veranstaltern. Die Freude über das Turnier habe einige sogar dazu bewegt, den Ramadan zu unterbrechen. Auch die Veranstalter waren am Ende rundum zufrieden. „Wir wollten den jungen Männern, die wegen ihres ungeklärten Rechtsstatus untätig sein müssen, Freude und Bewegung bringen. Das ist uns geglückt“, resümierte Initiator Dr. Bernd Groth. Betreuer und Zuschauer feuerten die Mannschaften an, man kam ins Gespräch. Ideales Fußballwetter und die Gastfreundschaft der SG Sörgenloch/Udenheim taten ihr Übriges.

Fazit: Zur Nachahmung empfohlen.

Text/Foto: G.Z.

Kinderfreizeit beim TuS Sörgenloch

Die Kinderfreizeit des TuS Sörgenloch

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

… stand in diesem Jahr unter dem Motto „Aus Alt mach Neu“. Aus mitgebrachten Stühlen und Holzresten wurden neue Sitzgelegenheiten gebastelt. Mancher Stuhl ist allerdings wegen der auf der (ehemaligen) Sitzfläche eingepflanzten Blumen nur noch als Dekorationselement zu verwenden. Die Fußballeuropameisterschaft ging auch an diesem Kreativthema nicht spurlos vorüber, denn auch ein Stuhl in gestreiftem schwarz-rot-gold wurde mit viel Liebe zum Detail bemalt und für den gemeinsamen Fernsehabend noch mit einem Getränkehalter versehen. Der Fantasie waren auch bei den anderen Materialien keine Grenzen gesetzt: es wurden Rasseln aus Kronkorken gebaut, Tröten aus Strohhalmen, „Gitarren“ aus Waschmittelflaschen und bunte Halsketten gebastelt. So ausgestattet konnten die gut 40 teilnehmenden Kinder dem gemeinsamen Fußballabend des Viertelfinales gegen Italien entspannt entgegensehen. Im Laufe des Abends verwandelte sich das Vereinsheim in einen wahren Hexenkessel, denn spätestens beim Elfmeterschießen gab es für die Kinder kein Halten mehr. Die Anfeuerungsrufe für „Super-Neuer“ waren weit zu hören und der Jubel riesengroß, als „wir“ es endlich geschafft hatten. Am nächsten Tag begrüßten müde Kinder ihre Eltern zum Abschlussgrillen, bei dem ordentlich Würstchen und die von den Eltern mitgebrachten Salate verspeist wurden. Nach dem gemeinsamen Aufräumen ging es nach Hause, für einige unter Tränen, sie wären gerne noch geblieben. Auch eine Form des Dankes an die Betreuer.

TuS Sörgenloch sucht Übungsleiterin für Gruppe „Ausgleichsgymnastik“

gymnastik

Der TuS Sörgenloch sucht eine neue Übungsleiterin für die Seniorengruppe „Ausgleichsgymnastik“, das sind zwischen 10-15 Damen im Alter von Mitte 50 bis Anfang 80 Jahre, die montags von 19:00-ca 20:00/20:15 Uhr ihre Turnstunde in der Turnhalle in Sörgenloch abhalten. Die momentane ÜL arbeitet als Polizistin im Schichtdienst und schafft es einfach nicht mehr die Gruppe zu leiten und möchte zu den Sommerferien aufhören.

Wir bieten eine nette Gruppe in einer tollen Turnhalle mit guter Ausstattung (im Sommer steht natürlich auch unser Mehrgenerationenplatz zur Verfügung), einen persönlichen Ansprechpartner im Vorstandsteam, halbjährliche Übungs- und Abteilungsleitersitzungen mit allen Leitern, Gruppenvertretern und dem Vorstand und natürlich eine angemessene Entlohnung.

Bei Interesse bitte bei Susanne Szeder melden: 06136 7385 oder Susanne.szeder@yahoo.com.

 

Meinungsumfrage: Neue Homepage

Seit dem 9.5.2016 ist sie probeweise online, die neue Homepage des TuS Sörgenloch!

TurnhalleSportplatzMühlweg3

Das neue Design der Homepage wurde auf der Basis von WordPress erstellt.

Auf den Seiten dieser Homepage kann der Verein nun interessante und wichtige Informationen in Form eines Online-Tagebuches (Blog) publizieren.  Diese kurzen Beiträge erscheinen immer auf der Startseite und spiegeln das Leben in unserem Sportverein. Alle diese Beiträge werden in einem Archiv aufbereitet und können dort nachgelesen und auch von den Nutzern kommentiert werden. Wir versprechen uns davon einen regen Gedankenaustausch zwischen dem Verein, seinen Mitgliedern und den Gästen auf dieser Homepage.

Neben dieser sich ständig wandelnden Startseite gibt es wie auf jeder Homepage auch feste Seiten, auf denen sich die Abteilungen des Vereins präsentieren und vorstellen können.

Am rechten Rand der Homepage werden permanent die wichtigsten Termine des Vereins aufgelistet und eine Anfahrtsskizze und ein Routenplaner zu unserem Vereinsgelände angezeigt. Über die Randleisten können die letzten Beiträge und die letzten Kommentare direkt aufgerufen werden. Dies geht aber auch über die Suchfunktion oder den Beitragskalender. In der Kopfleiste wechseln Bilder des Vereinsgeländes und der Gemeinde Sörgenloch.

Das neue Format dieser Homepage hat darüber hinaus den Vorteil, dass sie auch mit Smartphones oder Tablets abgerufen werden kann, ohne dass dabei die Übersichtlichkeit leidet.

Für die Verantwortlichen des Vereins wäre es nun sehr dienlich, wenn die Leser dieser Homepage und dieses Beitrages durch die Nutzung der Kommentarfunktion uns mitteilen, wie sie dieses neue Design und die Art der Präsentation des Vereins finden.

Über Anregungen und Hinweise zur weiteren Gestaltung der Homepage würden wir uns sehr freuen.

Gebt eure Kommentare ab. Ihr könnt euch auch auf Kommentare eurer Vorredner berufen und diese erweitern.

 

 

 

Video-Dokumentation: Der Bau des Mehrgenerationenplatzes 2014

cropped-Platz1-1.jpg

Der neue Mehrgenerationenplatz in Sörgenloch: Ein Platz für Alle!

Im Jahre 2014 wurde der alte Sportplatz des TuS Sörgenloch neu gestaltet. Der alte Fußball Hartplatz wurde saniert und durch ein neues Fußball Kleinspielfeld als Rasenplatz ersetzt. Neue Fitnessgeräte ermöglichen nun Jung und Alt sich körperlich zu ertüchtigen. Das Boule – Spielfeld wurde erweitert und für jugendliche Montainbiker eine Buckelpiste entlang des Platzes gestaltet. Eine Hartplatzspielfeld zum Skaten und Hockeyspielen und ein Beachvolleyballfeld runden das Angebot ab.

2014 wurde der TuS mit diesem innovativem Konzept Gewinner des Silbernen Stern des Sports in Rheinland-Pfalz und qualifizierte sich für den Goldenen Stern des Sports in Berlin. Bei der Preisverleihung durch den Bundespräsidenten erreichte der Mehrgenerationenplatz unter den 16 bundesdeutschen Bewerbern den 3. Platz des Goldenen Stern des Sportes.

 

Goldener Stern des Sports für den Mehrgenerationenplatz in Sörgenloch 2014

Goldener Stern des Sports: 3. Platz, 28.1.2014 in Berlin

Platzeinweihung2014

Dritter Platz beim „Großen Stern des Sports“ in Gold

Mainz, 28.1.2015. Der Mehrgenerationenplatz des Turn- und Sportverein Sörgenloch hatte nicht nur die Jury der Mainzer Volksbank auf Regionalebene, sondern auch die auf Landesebene für Rheinland-Pfalz einberufenen Juroren überzeugt. Jetzt konnten die Abgesandten des Vereins gemeinsam mit den Vorständen der Mainzer Volksbank in Berlin die Ehrung aus den Händen des Bundespräsidenten Joachim Gauck entgegennehmen.

Torsten1

„Wir sind stolz wie Bolle. Wir konnten schon unsere anderen beiden Sterne kaum fassen. Aber dass wir jetzt sogar auf Bundesebene unter die TOP-3 gekommen sind, ist unfassbar. Es ist unglaublich, dass unsere Idee so gut ankommt und jetzt vielleicht sogar durch die mediale Aufmerksamkeit Schule machen kann“, berichtet die Pressesprecherin des Vereins, Susanne Szeder begeistert. Und Vorstand Thorsten Wettig ergänzt: „Dass wir hier bei dieser Preisverleihung mit dabei sind ist grandios. Mit uns freut sich die ganze Gemeinde Sörgenloch!“

Preisverleihung

Auch der Vorsitzende des Vorstands der MVB, Uwe Abel, ist angetan vom Erfolg des Breitensport-Awards: „Unsere Erfolge – im letzten Jahr mit dem TSV Schott, in diesem Jahr mit dem TUS Sörgenloch – zeigen uns, dass wir mit unserem Engagement richtig agieren, die Sportvereine aus unserer Region zu fördern, und damit einen Beitrag zur Gesundheit, zu sportlichen Höchstleistungen und letztlich zum gesellschaftlichen Zusammenhalt zu leisten. Daher werden wir der Aufforderung unseres Dachverbandes und des DOSB auch in 2015 wieder nachkommen und Bewerbungen von Sportvereinen um den ‚Großen Stern des Sports‘ in Bronze gerne annehmen. Gerade am TuS Sörgenloch kann man erkennen, dass neben dem sportlichen und dem Generationen-Aspekt vor allem auch zählt, miteinander zu reden. Das ist im Zeitalter der sozialen Medien etwas in Vergessenheit geraten. Auf dem Generationensportplatz funktioniert es altersübergreifend.“

SoergenlocherSterncher

Insgesamt waren 17 Sportvereine nach Berlin geladen. Darunter 14, die einen Förderpreis in Höhe von jeweils 1.000 Euro von Bundespräsident Joachim Gauck, DOSB-Präsident Alfons Hörmann und dem Präsidenten des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), Uwe Fröhlich.

Gauck