Jetzt Eintrittskarten kaufen für Hiltud Hufnagel

Hiltrud Hufnagel – FracheSe mich un Sie wisse Bescheid!

Am 17.11.2018 präsentiert der TuS Sörgenloch in der Kultur-im-Keller-Reihe in diesem Jahr die hessische Mundartkomödiantin Hiltrud Hufnagel mit ihrem neuen Soloprogramm „FracheSe mich un Sie wisse Bescheid! im Ratskeller des Vereinshauses am Place de Ludes in Sörgenloch. Einlass bei freier Platzwahl ist um 19:00 Uhr, Beginn um 20:00 Uhr.
Seien Sie gespannt auf ein Potpourri wertvollster Lebensweisheiten aus ihrem reichhaltigen Lebens-Erfahrungsschatz, garniert mit den schönsten Schnulzen, denn Hiltrud Hufnagel, verwitwet, sieht aus wie Ende 40, ist beliebt, weiß alles und hat immer Recht. Sie kann gut mit Geld umgehen, singt wie eine Nachtigall bei Nacht und da sie noch dazu in jeder Lebenssituation das Richtige zu tun weiß, gibt sie fortan ihr Wissen auch noch gerne weiter.
Sie erhalten Karten zum Preis von 20,-€ bei Sigi Vollmer (06136-23 02) oder Franz Reischauer (06136-99 57 03).
Ein Teil der Einnahmen wird zugunsten der Sturmopfer der Verbandsgemeinde Nieder-Olm gespendet.

In Bewegung bleiben … hält jung!

„In Bewegung bleiben“ ist ein beliebtes Kursangebot des TuS Sörgenloch.

Dies ist ein Sportangebot des TuS Sörgenloch für Männer und Frauen ab 60 Jahren, die Freude an sportlicher Betätigung in einer Gruppe Junggebliebener haben. Die Kursleiterin Hannelore Hübner trainiert mit kurzweiligen, koordinativen und kräftigenden Übungen alle wichtigen Muskelgruppen und fördert dabei auch die Beweglichkeit und Balancefähigkeit. Momentan findet der Kurs dienstags um 10 Uhr in der Horst Schlager Halle in Sörgenloch statt,

Und wie man sieht, kommt der Spaß nicht zu kurz.

Neues Kursangebot: Rückenexpress

Unter dem Titel „Rückenexpress“ beginnt am Montag, 29.10.2018 in der Turnhalle der Horst-Schlager-Halle um 19:30 h ein neuer Kurs mit Judith Tyrala. An 10 Terminen zu je 60 Minuten zeigt die Rückenschulexpertin den Teilnehmern und Teilnehmerinnen rückengerechtes Verhalten und Übungen zur Kräftigung und Entlastung eines geplagten Rückens. Wie alle Kursangebote des TuS steht auch dieses allen Interessierten, auch Nichtmitgliedern des TuS Sörgenloch offen. Interessierte können sich unter „TuS-Soergenloch@gmx.de“ bis zum 26.10. anmelden und die Teilnehmerkarte bei Susanne Szeder bezahlen. Der Kurs kostet für Mitglieder des TuS 40,-€ und für Nichtmitglieder 50,-€. Ein Bezahlen direkt bei der Kursleiterin ist aus organisatorischen Gründen (bspw. Versicherung von Nichtmitgliedern vor Kursbeginn) nicht möglich.

Auflösung des TuS Kerberätsels

Auf der diesjährigen Kerb gab es neben dem Rätsel für Erwachsene auch ein Kinderrätsel.
Während die Erwachsenen schätzen sollten, wie schwer der gesamte Vorstand mit 13 Personen ist, sollten die Kinder überlegen, wie viele Gummibärchen in dem Glas sind.
Hier ist die Auflösung:
Der Vorstand des TuS Sörgenloch wiegt zusammen 1076 kg, am nächsten an diesem Wert war Margret Schleeh, damit hat sie zwei Eintrittskarten für die Kultur-im-Keller-Veranstaltung mit Hiltrud Hufnagel am 17.11.2018 gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Auch die 787 Gummibärchen haben ein neues Zuhause gefunden: Paula Furgoll hat am besten geschätzt und durfte das Glas voller Bären mit nach Hause nehmen. Auch Paula einen herzlichen Glückwunsch!

Neuer Kurs „Fit mit Baby“ startet demnächst

Der TuS Sörgenloch hat ein besonderes Kursangebot entwickelt:
„Fit mit Baby“ richtet sich an Mamas mit Baby im Alter von 3-12 Monaten. Gemeinsam mit den Babys bietet die Kursleiterin Judith Tyrala, selbst junge Mama einer kleinen Tochter, ein einfühlsames ganzheitliches und kräftigendes Sportprogramm für junge Mütter an.
Ihr werdet erstaunt sein, welche Übungen ihr auch mit eurem Baby machen könnt.
Der Kurs (10 mal 60 Minuten) beginnt am Freitag, 19.10.2018 um 10:00 Uhr in der Turnhalle der Horst-Schlager-Halle in Sörgenloch und ist offen für alle Interessierten, egal ob Mitglied beim TuS Sörgenloch oder nicht.
Vor Kursbeginn ist eine Teilnehmerkarte zu erwerben, die zur Teilnahme berechtigt, für Mitglieder kostet sie 40,-€, für Nichtmitglieder des TuS Sörgenloch 50,-€. Karten gibt es bei Susanne Szeder (Kontakt über tus-soergenloch@gmx.de). Eine Bezahlung vor Kursbeginn direkt bei der Kursleiterin ist aus organisatorischen Gründen (begrenzte Teilnehmerzahl, Versicherung (Mutter und Kind) von Nichtmitgliedern) nicht möglich. Für die Mamas sind Sportutensilien vorhanden, für euer Baby bringt bitte eine Krabbeldecke mit.

Anmeldeschluss ist am 15.10.2018.

3. Internationales Fußballturnier für Flüchtlinge

Fußball  verbindet!  Diese  Erkenntnis machte  sich  der  Lions  Club  Nieder-Olm wiederum zunutze und organisierte  mit  der  SG  Udenheim/Sörgenloch sein 3. Fußballturnier für Flüchtlinge.

Bei  strahlendem  Sonnenschein  begrüßten  Dr.  Bernd  Groth  (Lions  Club Nieder-Olm)  und Thorsten  Wettig  (SG Udenheim/Sörgenloch)  sechs  Mannschaften  aus  Alzey,  Essenheim,  Heidesheim  und  Nieder-Olm  auf  dem Mehrgenerationenplatz  in  Sörgenloch.

Die  Teams  spielten  mit  vollem  Einsatz und zeigten viele gelungene Spielzüge.

Bei  aller  Leidenschaft  standen  Fairness  und  Spaß  im  Vordergrund.  Das spannende  Finale  zwischen  Alzey  II und Afghanispor II aus Nieder-Olm endete 1:1. Das anschließende Elfmeterschießen beendete Alzey II mit 4:3-Toren als glücklicher Sieger.

Zwischen und nach den Spielen konnten  sich  Spieler,  Betreuer  und  Zuschauer  bei  Grillwürstchen und  Salaten sowie Kaffee und Kuchen stärken. Begegnungen  und  interessante  Gespräche  ergaben  sich  dabei  selbstredend auch – ebenso wie Kontaktmöglichkeiten  zum  Info-Stand  der  KAUSA Servicestelle  der  Handwerkskammer Rheinhessen.  Ein  rundum  gelungener Tag also!

Großer  Beifall  und  der  Dank  der  teilnehmenden Mannschaften waren eine so  eindrucksvolle Belohnung  für  alle Helferinnen und Helfer, dass Dr. Bernd Groth ankündigte, der Lions Club Nieder-Olm  werde  im  nächsten  Jahr  gemeinsam  mit  der  SG  Udenheim/Sörgenloch wieder zur Neuauflage dieses Turniers aufrufen.

Textquelle: Nachrichten Blatt der Verbandsgemeinde Nieder-Olm, Ausgabe 37, 13.9.2018 Text: G.Z., Foto D.B.

Kulur im Keller: Hiltrud Hufnagel kommt nach Sörgenloch

Am 17.11.2018 präsentiert der TuS Sörgenloch in der Kultur-im-Keller-Reihe in diesem Jahr die hessische Mundartkomödiantin Hiltrud Hufnagel mit ihrem neuen Soloprogramm
FracheSe mich un Sie wisse Bescheid!“
im Ratskeller des Vereinshauses am Place de Ludes in Sörgenloch. Einlass bei freier Platzwahl ist um 19:00 Uhr, Beginn um 20:00 Uhr.Seien Sie gespannt auf ein Potpourri wertvollster Lebensweisheiten aus ihrem reichhaltigen Lebens-Erfahrungsschatz, garniert mit den schönsten Schnulzen, denn Hiltrud Hufnagel, verwitwet, sieht aus wie Ende 40, ist beliebt, weiß alles und hat immer Recht. Sie kann gut mit Geld umgehen, singt wie eine Nachtigall bei Nacht und da sie noch dazu in jeder Lebenssituation das Richtige zu tun weiß, gibt sie fortan ihr Wissen auch noch gerne weiter.

Der Kartenvorverkauf (20,-€ pro Person) beginnt auf unserer Hofkerb am 22. und 23.09. in der Mainzer Str. 12. Nach der Kerb erhalten Sie Karten bei Siggi Vollmer (06136-23 02) oder Franz Reischauer (06136-99 57 03)

Der Vorstand freut sich gemeinsam mit Ihnen auf einen lustigen Abend mit vielen wertvollen Informationen aus Hiltrud Hufnagels unermesslichem Wissensschatz.

Der neue Kurs „In Bewegung bleiben“ beginnt am 11.09.2018

Der TuS Sörgenloch bietet neben dem regelmäßigen Angebot für seine Mitglieder auch verschiedene Kurse an, die allen Interessierten, also auch Nichtmitgliedern des TuS offen stehen. “In Bewegung bleiben” ist ein Sportangebot für Männer und Frauen ab 60 Jahren, die Freude an sportlicher Betätigung in einer Gruppe Junggebliebener haben. Die Kursleiterin Hannelore Hübner wird mit kurzweiligen, koordinativen und kräftigenden Übungen alle wichtigen Muskelgruppen trainieren und dabei auch die Beweglichkeit und Balancefähigkeit fördern.
Der Kurs beginnt am Dienstag, 11.09.2018 um 10:00 Uhr in der Horst-Schlager-Halle.
Für die 10 Übungseinheiten á 60 Minuten zahlen Mitglieder 20,- €, Nichtmitglieder 30,- €.
Für die Kurse ist eine Teilnehmerkarte zu erwerben, die zur Teilnahme berechtigt. Eine Bezahlung des Kursbeitrags bei der Kursleiterin ist aus verschiedenen organisatorischen Gründen (bspw. Versicherung von Nichtmitgliedern vor Kursbeginn, begrenzte Teilnehmerzahl) nicht möglich. Anmeldungen nimmt der TuS gerne über tus-soergenloch@gmx.de. entgegen. Anmeldeschluss ist am 09.09.2018.

Viel Spaß wünscht Euch der Vorstand

TT-Cracks auf Großwildjagd in der Eifel

Eine Gruppe von Aktiven der TT-Abteilung des TuS Sörgenloch fegte an ihrem diesjährigen Abteilungsausflug nicht wie sonst ihre Gegner aus Rheinhessen mit ihren Schlägern von der Platte sondern dieses Mal machten die 14 Teilnehmer mit Pfeil und Bogen Jagd auf lebensgroße Schaumstofftiere in den Wäldern der Eifel.

In dem wunderschön in der Vulkaneifel gelegenen Dörfchen Kopp verbrachten die Ausflügler 3 abwechslungsreiche Tage. Am Samstag gab es eine Einweisung in die Handhabung der Sportbögen, ein erstes Einschießen unter der Leitung einer fachkundigen Trainerin  und eine umfassende Sicherheitsbelehrung.

Dann ging es auf einen sechsstündigen Parkour, bei dem man sich an die 26 Tierattrappen heran pirschen musste.   Nun galt es, zielsicher die 20 bis 40 Meter entfernten Tiere mit dem Pfeil zu treffen. Nicht immer gelang es allen, ihr Ziel mit 2 Versuchen zu treffen, so mancher Pfeil landete in benachbarten Bäumen, zerschellte an Steinen oder landete weit entfernt in der Pampa.

Doch am Ende gingen alle Jäger stolz nach Hause mit der Überzeugung, etwas geleistet zu haben, auch ohne die Jagdtrophäen mit nachhause nehmen zu können. Zum Jägermeister und Schützenkönig wurde Gerhard Gröhl wegen seiner sagenhaften Treffsicherheit gekrönt.

Abends und zwischendurch durfte natürlich die restliche Kraft an der Tischtennisplatte des Hotels ausgetobt werden. Hierbei wurden die inoffiziellen Vereinsmeister im Tischtennisrundlauf und im Doppel ermittelt.

 

Nachts endete das Ganze in einem hochklassig besetzten Pokerturnier, bei denen sich Gabriel Goldmann und Gerhard Gröhl als Sieger hervortaten. Das war besonders für den Spitzenspieler des TuS, Gerhard Gröhl, der immer schon gerne Vereinsmeister beim TuS geworden wäre aber es bis jetzt noch nicht geschafft hat,  ein Grund mit einem verschmitzten Lächeln die Siegerprämie als Entschädigung einzustreichen und die entsprechenden Ehrungen der Neider entgegenzunehmen.

Am zweiten Tag beschäftigte sich die Gruppe als Höhlenforscher. Nur mit Taschenlampe bewaffnet ging es in den Untergrund von Kopp. Dort gibt es bis mehrere hundert Meter lange verzweigte Höhlensysteme.  Die  Eishöhlen sind nicht auf natürlichem Wege, sondern durch den Abbau von Mühlsteinen entstanden. Daher werden sie auch als „Mühlsteinhöhlen“ bezeichnet und stehen seit 1938 unter Denkmalschutz. Die Temperatur im Inneren der Höhlen liegt konstant zwischen -1°C und +4°C, so dass sich die Eiszapfen und -säulen der Wintermonate nicht selten bis in den Sommer hinein halten.